„I Amsterdam YOU BErlin“ 2015


I AMsterdam YOU BErlin / Contemporary art from Amsterdam and Berlin – „HIDDEN TREASURES“ 7 Galerien aus Amsterdam – 7 Galerien aus Berlin Veranstaltungsort: St. Johannes Evangelist-Kirche, Auguststraße 90, 10117 Berlin Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag, 1. – 3. Mai 2015, tägl. 12 – 19 Uhr Eröffnung: Donnerstag, 30. April 2015, 19 – 22 Uhr (öffentlich)
Copyright: Edgard Berendsen

Copyright: Edgard Berendsen

Zum dritten Mal organisieren Galerien aus Amsterdam und Berlin eine gemeinsame Ausstellung aktueller Positionen zeitgenössischer Kunst. Die international agierenden Künstler stellen  gemeinsam unter dem Titel I AMsterdam YOU BErlin in der St. Johannes Evangelist Kirche in der Auguststraße aus. Parallel zu zahlreichen Ausstellungseröffnungen in ganz Berlin  präsentiert I AMsterdam YOU BErlin damit einen konzentrierten Einblick in die lebhafte  zeitgenössische Kunstszene zweier Städte mit langer künstlerischer Tradition. Auch in diesem Jahr regt die sakrale Umgebung wieder zu einer besonderen Auseinandersetzung  mit dem Raum an und lädt auch dazu ein, diesen mit in die Präsentation einzubeziehen. An sich  harmonisch ins Hauptschiff einfügenden Ausstellungswänden werden Arbeiten von 33 Künstlern aus 9 Herkunftsländern gezeigt. Einen Schwerpunkt bilden Malerei und Zeichnung, doch auch  Gattungen wie Installation, Fotografie und Skulptur werden vertreten sein. Mit dem Titel „Hidden Treasures“ hat die Schau erstmals ein übergreifendes Motto. Jede der 14 Galeriepräsentationen  setzt sich auf Ihre Weise damit auseinander, sodass auf übergeordneter Ebene eine vielseitige Themenausstellung verschiedener Einzelpositionen entsteht. Bereits die zweite Ausgabe von I AMsterdam YOU BErlin war mit 10 teilnehmenden Galerien  und knapp 4.000 Besuchern an einem Wochenende ein großer Erfolg. 2015 werden erneut mehr  Galerien und mehr Künstler vertreten sein. Die Veranstaltung dient dem interkulturellen Austausch und der Präsentation und Vermittlung von  zeitgenössischer Kunst, ist aber auch ein Forum für den Verkauf von Kunstwerken. Der Eintritt ist  frei. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Elisabeth statt.

Beteiligte Galerien: Galerien Berlin C&Kunterwegs Galerie janinebeangallery Jarmuschek+Partner Lorch&Seidel Petra Riez Salon seifert | lardon Wichtendahl Galerie Galerien Amsterdam Galerie AdK Galerie Bart Galerie Brandt Cityscapes Gallery Livingstone Gallery Vriend van Bavink Galerie Wit Teilnehmende Künstler : Nicole Ahland (DE) | Jisan Ahn (SK) | Madeleine Altmann (DE) I Inna Artemova (RU)  I Said Baalbaki (LB) | Anna Borowy  (DE) | Jacqueline van den Bos (NL) | Claus Brunsmann (DE) I Chris de Bueger (NL) | Sander Cedee (NL) | Femke Dekkers (NL) | Pavel Feinstein (DE) | Thijs Ebbe Fokkens (NL) | Katrin Günther (DE) | Wout Herfkens (NL) | Ali Kaaf (DZ) | Hans Ebeling Koning (NL) | Stella de Kort (NL) | Sebastiaan Schlicher (NL) | Petra Lottje (DE) | Heike Mardo (DE) | Raquel Maulwurf (NL/ES) | Alexa Meyerman (NL) I Julia Münstermann (DE) | Martin Noll (DE) | Paul Pretzer (EE) | Dario Puggioni (IT) | Johannes von Stenglin (DE) | Tobias Stutz (NL) | Marjan Teeuwen (NL) I Hugo Tieleman (NL) | Paul Vergier (FR) | Jan Wattjes (NL)